Geschäftskontinuität

 
Amazon Filters Ltd. weiß, dass die Auswirkungen von möglichen Katastrophen oder Notfällen, wie Feuer, Überschwemmung, dem Verlust von Betriebsmitteln, Problemen bei der Personalbesetzung, etc. durch eine wohlüberlegte Bewertung der Bedrohungen, der Schadenanfälligkeit und des Risikos verringert werden können. Das Unternehmen setzt sich dafür ein, das Geschäftsrisiko auf ein annehmbares Niveau zu reduzieren und wenn möglich alle vernünftigen Maßnahmen zu ergreifen, um sicherzustellen, dass im Falle einer Betriebsunterbrechung die wichtigsten Aufgaben weiterhin ausgeführt und der normale Betrieb schnellstmöglich wiederhergestellt wird. Dafür wurde ein Betriebskontinuitätsplan (BKP) erstellt und die Ziele dieses Planes sind: 
 
  • die kritischen Funktionen und Tätigkeiten des Unternehmens zu verstehen.
  • um auf eine Notfallsituation zu reagieren werden Schlüsselrollen, Verantwortlichkeiten und Kontaktpersonen bestimmt.
  • Sicherzustellen, dass der Betrieb so umfassend wie möglich aufrechterhalten wird.
  • die schnelle Erholung von Unterbrechungen sicherzustellen.
  • die Wahrscheinlichkeit und die Auswirkungen (Risiken) von Unterbrechungen zu minimieren.
Der Betriebskontinuitätsplan beschreibt, wie je nach Schwere des Ereignisses auf einen Störfall zu reagieren ist, sowie die zu befolgenden Schritte von den Krisen- und Notfallmanagement bis hin zu den Erholungs- und Wiederherstellungsphasen.
 
Amazon Filters Ltd. stellt sicher, dass der BKP in die Unternehmenskultur eingebettet ist und dass alle, die an der Erbringung von Dienstleistungen beteiligt sind, ihre Rollen und Verantwortlichkeiten bei der Gewährleistung der Betriebskontinuität genau kennen.
 
Das Unternehmen bestimmt und bewertet die Risiken in Verbindung mit der Kontinuität seiner Geschäftstätigkeiten regelmäßig und ergreift geeignete Maßnahmen, um die Auswirkungen von Ereignissen, welche die Lieferung von Produkten oder die Erbringung von Dienstleistungen beeinträchtigen können, zu verhindern oder zu verringern.